Wir behandeln nicht das Symptom
Wir behandeln die Ursache

Core Training

Der zentrale Ausgangspunkt für die Kraft- und Bewegungsleistung ist unser Rumpf. Das Core Training konzentriert sich auf die im Rumpf sich befindende Kernmuskulatur. Mit bestimmten Übungen soll die Muskulatur so gestärkt werden, dass eine ganzkörperliche Stabilität und Flexibilität entsteht.

Bauch-, Becken-, Wirbelsäulen- und Hüftmuskeln – das sind die Muskeln, die zum Core-Bereich des Körpers gehören. Das Erzielen einer optimalen Interaktion macht den Körper nachweislich leistungsstärker.

Langes Stehen führt zur Überforderung des Rumpfes, während langes starres sitzen ihn unterfordert. Einfache Übungen sollen einen gesunden Ausgleich herstellen. Core Training soll kleine Muskelgruppen mit einfachen Übungen trainieren, die auch ohne Geräte oder Hilfsmittel ausgeführt werden können. Gleichgewichtsübungen, wie auf einem Bein stehen, seitliche Unterarmstützen oder die Brücke sind klassische Übungen, die den Rumpf stärken und das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln verbessern. Letztlich sorgt das Core Training für einen Ausgleich im Körper und steigert somit die Lebensqualität und das allgemeine Wohlbefinden.