Wir behandeln nicht das Symptom
Wir behandeln die Ursache

Sportspezifische Analysen

Regelmäßiger Sport bedarf eines starken Körpers, dessen Gelenke, Sehnen und Muskeln langfristig einwandfrei funktionieren. Dies setzt einen gesunden Umgang mit dem eigenen Körper sowie eine gute Körperwahrnehmung voraus, die den Bewegungsapparat schonen und schützen. Verschleißerscheinungen und Überlastungsschäden an Wirbelsäule und Gelenken entstehen vor allem dann, wenn Fehlstellungen oder muskuläre Dysbalancen nicht frühzeitig identifiziert werden. Wird nicht frühzeitig darauf reagiert, stellen sich bald chronische Schmerzen ein, die nicht nur die Leistungsfähigkeit des Körpers einschränken, sondern den Bewegungsapparat nachhaltig schaden können.

Eine sportspezifische Analyse analysiert den Bewegungsapparat und die Bewegungsabläufe des Sportlers und beurteilt somit auch die individuellen Verletzungsrisiken. Untersuchungen, die sich etwa auf die Belastungs-, Leistungs-, oder Bewegungsfähigkeit des Patienten fokussieren, geben Aufschluss über die aktuelle Kraft, Koordination und Ausdauer aus. Weiter wird analysiert, inwiefern Wirbelsäule oder Gelenke belastet werden und welcher Ausgleich geschaffen werden kann. So können eine Laufstiloptimierung, die Empfehlung zum Tragen von Einlagen, präventive und spezifische physiotherapeutische Übungen frühzeitig gegen Überlastungen und möglichen Verletzungen vorgehen.

Mit der richtigen Körperwahrnehmung und dem korrekten Umgang mit dem Bewegungsapparat fördert regelmäßiger, leistungsstarker Sport den körperlichen und seelischen Zustand des Sportlers und weckt Ehrgeiz und Willenskraft.