Cranio Sacrale Therapie Berlin Mitte

Osteopathie Berlin-Mitte

Physiotherapie Marsch in Berlin-Mitte klärt Sie auf

Auf dieser Seite finden Sie alles Wissenswerte rund um das Thema Osteopathie, Informationen zu unterschiedlichen Behandlungen und viele weitere nützliche Informationen rund um das Thema. Nutzen Sie das Inhaltsverzeichnis, um schnell zum gewünschten Abschnitt zu gelangen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist Osteopathie?

Ursprung, Herkunft und Grundlagen der Osteopathie.

Ursprünglich stammt der Begriff Osteopathie aus dem Altgriechischen und setzt sich aus den Worten ostéon „Knochen“ und páthos „Leiden“ zusammen, bedeutet übersetzt also „Knochenleiden“. In der Schulmedizin wird der Begriff sowohl für die krankhafte Veränderung von Knochen verwendet als auch für ein sogenanntes komplementärmedizinisches Behandlungsverfahren. In unserer Praxis für Osteopathie und Physiotherapie in Berlin-Mitte bieten wir Ihnen Behandlungen auf Basis der zweiten Definition an.

Die Grundlagen der modernen osteopathischen Verfahren basieren auf der Forschung des amerikanischen Arztes Andrew Still. Dieser betrachtete bereits vor 140 Jahren den Körper und seine Einzelteile als untrennbare Funktionseinheit. Das bedeutet, dass anhand seiner Forschungen davon ausgegangen werden konnte, dass ein Körper nur dann wirklich gesund ist, wenn die Beweglichkeit von Gelenken und Muskeln gegeben ist.

Osteopathie ist Teil unseres Angebots in unserer Praxis in Berlin-Mitte.

Der Körper als Einheit

Andrew Still entwickelte seine Therapiemethoden anhand von Annahmen wie der essenziellen Rolle der Arterien in der Beweglichkeit des Körpers, der Kombination des Menschen aus Geist, Seele und Körper, der Selbstheilungskräfte des menschlichen Organismus und der wechselseitigen Beziehung von Funktion und Struktur in diesem Organismus.

Dieser holistische Ansatz hat bis heute Bestand, obwohl sich mittlerweile verschiedene Unterbereiche der osteopathischen Lehre entwickelt haben: parietale (betrifft Muskulatur und Bindegewebe), kraniale (basiert auf inhärenten Rhythmen im Organismus) und viszerale Osteopathie (betrifft die inneren Organe und wie sie über das Bindegewebe aufgehängt sind). Lesen Sie hierzu zusätzlich unseren Blog-Artikel: Die vier Grundlagen der Osteopathie nach Andrew Taylor Still

Osteopath Berlin Mitte

Manuelle Therapie – Behandlung mit den Händen

Die heutige nicht-invasive Therapie stellt außerdem ein Zusammenspiel aus diesen ganzheitlichen Annahmen und Behandlungsmethoden dar, die schon weitaus länger existieren. Die Methodik des „Bone-Settings“, also die Ausrichtung beziehungsweise das Einrenken von Knochen und Gelenken entstand bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts in Europa. Im Zentrum der Behandlung stand dabei hauptsächlich das Richten von Gelenkfehlstellungen durch manuelles Ertasten, um Bewegungsfreiheit zu ermöglichen. Kombiniert man diese Methode mit dem Behandlungskonzept Stills, erhält man die moderne Variante: Eine Behandlung von „Knochenleiden“ durch manuelle Therapie – die Behandlung des Körpers erfolgt also ausschließlich mit den Händen des Osteopathen.

Wir gehen gemeinsam den Ursachen auf den Grund

Als Ihre Praxis für Physiotherapie in Berlin-Mitte unterstützen wir unsere Patientinnen und Patienten mit weitreichenden Therapien. Die osteopathische Medizin in ihrer Gesamtheit befasst sich mit einer Vielzahl von Beschwerden und unterschiedlichen Krankheitsbildern, die wir in unserer Praxis gern für Sie behandeln: angefangen bei Gelenkschmerzen, Verspannungen, Blockaden, Bewegungseinschränkungen, Funktionsstörungen und Einschränkungen des Bewegungsapparates bis hin zu Migräne, Sodbrennen und Menstruationsbeschwerden.

Jedes unserer Konzepte folgt dabei unserem Grundsatz: Die Behandlung unserer Patienten zielt nicht allein auf die Beseitigung der Beschwerden ab – vielmehr sollen die Ursachen behandelt werden. Dem Osteopathen kommt dabei die Aufgabe zu, durch die Behandlung und ganzheitliche Therapie die Selbstheilungskräfte des Körpers zu unterstützen. Dafür behandeln wir in unserer Berliner Praxis vor allem die Faszien, also das faserige Bindegewebe, über das die inneren Organe des Körpers mit den Gelenken, Sehnen und Muskeln verbunden sind. Selbstverständlich sind wir aber Experten in allen Bereichen und erstellen für Sie ein Behandlungskonzept, das individuell auf Sie zugeschnitten ist. So können wir durch eine Behandlungskombination der einzelnen Bereiche den maximalen Effekt für Sie erzielen.

Jetzt einen Physiotherapie Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin an unseren Standorten Naturkundemuseum oder Stadtmitte.

Sie können uns Ihre Terminanfrage auch gerne über unser Kontaktformular senden.

Naturkundemuseum Stadtmitte E-Mail

Welche Behandlungen gibt es?

Die Wirkung einer nicht-invasiven Behandlung in Berlin-Mitte

Im Grunde genommen folgt die Osteopathie einer einfachen Grundidee: Leben bedeutet Bewegung. Allein durch die Atmung führt ein erwachsener Mensch etwa 20.000 Bewegungen aus, die nicht einmal wahrgenommen werden. Wir sind also am Leben, weil wir uns bewegen und jede Struktur, jedes Organ und jeder Muskel kann nur durch diese Bewegung überhaupt funktionieren.

Die bereits erwähnte angenommene Wechselwirkung zwischen Struktur und Funktion innerhalb eines Organismus‘ beruht auf folgender Theorie: Durch einwirkende Belastung werden Strukturen gestärkt, durch fehlende Belastung werden sie abgebaut. Die Knochen beispielsweise schützen unsere Organe und sorgen darüber hinaus für Halt und Festigkeit unseres Körpers sowie der mit den Knochen verbundenen Strukturen. Müssen sie konstant einer hohen Beanspruchung standhalten, bildet sich zusätzliches Knochengewebe, damit besagte Funktionen weiterhin bestmöglich ausgeführt werden können. Sollte diese konstante Belastung dann weniger werden oder ganz aufhören, bildet sich dieses Gewebe wieder zurück, da es nicht mehr benötigt wird.

Egal, um welche Struktur im Körper es sich handelt, die Osteopathie versucht, diese Wechselwirkungen auszunutzen. Eine Störung der Funktion eines Organs, Muskels oder ähnlichem äußert sich häufig in einer verringerten Beweglichkeit. Ihre Fachkraft in unserer Berliner Praxis überprüft die Beweglichkeit der betroffenen Struktur per Palpation (Tasten). Stellt sie eine Dysfunktion fest, verwendet sie die in einer fünfjährigen Ausbildung erlernten manuellen Therapiemöglichkeiten, um den ursprünglichen Bewegungsumfang und damit auch die ursprüngliche Funktionskraft wiederherzustellen. Da jeder Mensch und jede Struktur individuelle Beweglichkeiten aufweisen, die voneinander abhängen, wird jede unserer Behandlungen persönlich auf Sie zugeschnitten. So versuchen wir, Ihr ganz eigenes Ideal an Beweglichkeit durch die Stimulation Ihrer körpereigenen Selbstheilungskräfte herbeizuführen. Lesen Sie hierzu zusätzlich unseren Blog Beitrag: Wirkungsgebiete der Osteopathie in unserer Praxis in Berlin-Mitte.

Osteopathie-Behandlungen bei Physiotherapie Marsch

Cranio Sacrale Therapie
Cranio Sacrale Therapie

Jetzt einen Physiotherapie Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin an unseren Standorten Naturkundemuseum oder Stadtmitte.

Sie können uns Ihre Terminanfrage auch gerne über unser Kontaktformular senden.

Naturkundemuseum Stadtmitte E-Mail

Welche Beschwerden lassen sich mit Osteopathie behandeln?

Wir nehmen uns Ihrer Beschwerden an.

Primäres Ziel jeder Behandlung in unserer Praxis ist die Wiederherstellung der vollumfänglichen Mobilität, das Lösen von Blockaden und das Ermöglichen von Flüssigkeitszirkulation durch den Organismus. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass theoretisch alle Dysfunktionen in einem dieser Bereiche behandelt werden können. Dazu gehören:

  • Funktionsstörungen im Skelett-Muskel-System
  • Beschwerden der Wirbelsäule beziehungsweise des Rückens
  • Einschränkungen der Beweglichkeit jeglicher Art oder Blockaden
  • Auffälligkeiten im sogenannten peripheren Nervensystem, also Lähmungserscheinungen, Schmerzen oder Taubheitsgefühle beziehungsweise Empfindungsstörungen
  • chronische Schmerzen aller Art
  • Gleichgewichtsprobleme, Schwindel, Kopfschmerzen bis hin zu Migräne
  • Funktionsstörungen des Magen-Darm-Trakts
  • Beschwerden im gynäkologischen System wie Menstruationsbeschwerden
  • Sportverletzungen und Unfälle
  • Beeinträchtigungen im Bewegungsumfang der Lunge
  • Beschwerden im Kiefergelenk beziehungsweise Craniomandibuläre Dysfunktion
  • Vor- und Nachbereitung der Geburt für Mutter und Kind
  • generelle Auffälligkeiten im Entwicklungsprozess bei Kleinkindern und Säuglingen
  • unklare Beschwerden ohne schulmedizinischen Befund, wie beispielsweise neurologische Auffälligkeiten oder Arrhythmie ohne erkennbaren Grund
Osteopathie bei Rückenschmerzen in unserer Praxis in Berlin-Mitte

Osteopathie als holistische Behandlung

Wie funktioniert das Prinzip des Holismus?

Selbstverständlich vermag es die Osteopathie allein durch ihre manuellen Behandlungsmethoden nicht, Knochenbrüche zu heilen, Tumore zu behandeln oder ähnliche schulmedizinische Eingriffe nachzuahmen. Tiefgreifende Verletzungen des Gewebes beziehungsweise anderer Strukturen können aber, gegebenenfalls nach einer schulmedizinischen Therapie, durch die Selbstheilungskräfte des Körpers repariert werden. Eine osteopathische Behandlung regt diese Kräfte durch die Wiederherstellung der Strukturfunktion an. Auf diese Weise können zum Beispiel Blockaden im Körper gelöst und damit der Austausch von Körperflüssigkeiten ermöglicht werden. Besser gesagt: Hinderungen im Stoffwechselsystem werden beseitigt und durch die ungestört fließenden Flüssigkeiten die Selbstheilung begünstigt. Lesen Sie hierzu zusätzlich unseren Blog-Beitrag: Osteopathie als Behandlungsmethode.

Beschwerden an ihrem Urspung behandeln

Die Fähigkeit zur Selbstheilung hängt von Zentren wie dem Hypothalamus, den Lymphknoten, der Milz und dem Knochenmark ab. Die unterschiedlichsten Blockaden an den verschiedensten Stellen im Organismus, möglicherweise sogar an einem komplett anderen Ort als dem betroffenen Zentrum, können diese Fähigkeit stören.

Beschwerden äußern sich dann meist nur lokal an diesen Zentren statt am eigentlichen Ursprungort des Problems. Wir in Berlin-Mitte können anhand unserer Erfahrung diesen Zusammenhang erkennen, Ihre Beschwerde zu ihrem Ursprung zurückverfolgen und damit nicht nur Symptome, sondern Sie als Menschen an sich behandeln. Dadurch beheben wir die eigentliche Blockade, Hindernisse auf dem Weg zum betroffenen Zentrum und die Symptome an sich.

Übrigens: In unserem Praxis-Blog erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten zum Thema Osteopathie. Lesen lohnt sich!

Bei einer Osteopathie-Behandlung in Berlin-Mitte ertasten wir eventuelle Blockaden mit den Händen, um diese zu lösen.

Neueste Blog-Beiträge zu Osteopathie

Holistik anhand eines Beispiels

Ist der Körper gesund und jeder maximale Bewegungsumfang beziehungsweise jede maximale Funktionsfähigkeit gewährleistet, kann der Organismus schädliche Einflüsse ausgleichen. Ist er aber nicht gesund, können diese Einflüsse sich langsam, aber stetig in die unterschiedlichen Strukturen einarbeiten. Beispielsweise kann sich in einem Beruf, in dem die meiste Zeit im Sitzen gearbeitet wird, durch mangelnden Bewegungsausgleich in der Freizeit der hintere Beinmuskel verkürzen. Das bedeutet wiederum, dass die Funktionsfähigkeit des Beins an sich im Vergleich zu einem Bein mit unverkürztem Muskel eingeschränkt ist. Der Körper versucht, die Funktion wieder herzustellen und bedient sich dabei anderer Strukturen.

Beim ständigen Sitzen wird der hintere Muskel nicht benötigt, wodurch er geschwächt wird, um die Funktionsfähigkeit des Beins an sich zu erhalten. Dauert dieser gesamte Prozess lange genug an, könnten Sie beispielsweise beim Gehen Schmerzen verspüren. Wir können anhand vom Abtasten des Beins feststellen, wo die Dysfunktion vorliegt und mit Fachwissen ermitteln, was der Ursprung des Problems ist. Durch gezielte Behandlung des hinteren Beinmuskels wird seine Funktion wiederhergestellt und das Problem behoben.

Ein sehr großer Vorteil der osteopathischen Behandlung besteht darin, dass sie als Präventivmaßnahme eventuelle zukünftige medizinische Eingriffe vermeiden kann. Denn eine Krankheit beziehungsweise ein Schaden in einer Struktur tritt oft als Folge einer anhaltenden Dysfunktion auf. Wenn diese Funktionsstörung rechtzeitig entdeckt oder sogar verhindert wird, kommt es also nicht zur Beschädigung einer Struktur und damit nicht zu einer Krankheit, die vielleicht mit einer Operation behandelt werden müsste.

Jetzt einen Physiotherapie Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin an unseren Standorten Naturkundemuseum oder Stadtmitte.

Sie können uns Ihre Terminanfrage auch gerne über unser Kontaktformular senden.

Naturkundemuseum Stadtmitte E-Mail

Für wen sind unsere osteopathischen Verfahren geeignet?

Osteopathische Behandlungen in unserer Berliner Praxis

Die kurze Antwort: Für alle, die unabhängig von ihrem Alter unter einer der weiter oben erwähnten Einschränkungen leiden. Es ist allerdings wichtig erneut zu betonen, dass es sich hierbei nicht um einen invasiven medizinischen Eingriff handelt. Sollte also ein Krankheitsbild vorliegen, das einer medikamentösen oder operativen Behandlung bedarf, ist die nicht-invasive Therapie kein adäquater Ersatz. Auch bei psychischen Erkrankungen kann diese Methode nicht helfen. Sie kann allerdings in Absprache mit dem behandelnden Arzt krankheitsbegleitend eingesetzt werden, um die Selbstheilung anzukurbeln und zu einer schnelleren und umfassenden Genesung beitragen.

Sollte sich der Arzt gegen eine simultane Behandlung aussprechen, kann ein alternativmedizinisches Therapieverfahren im Anschluss an den schulmedizinischen Eingriff erfolgen. Sobald Ihr Arzt entscheidet, dass eine osteopathische Behandlung ohne Risiko erfolgen kann, unterstützen wir Sie bei der Wiederherstellung dieser Funktion.

Wir können Sie in unserer Praxis in Mitte entweder direkt oder indirekt behandeln. Direkt bedeutet in diesem Fall, dass gezielt der Bereich behandelt wird, in dem die Blockade vorliegt, um diese zu lösen. Das heißt: Der unbewegliche Teil wird behandelt, was durchaus unangenehm sein kann. Bei der indirekten Methode wird der bewegliche Teil in der Nähe des unbeweglichen behandelt, um damit auch auf die Blockade einzuwirken. Diese Methode bietet sich besonders bei bereits bestehendem und stark ausgeprägtem Schmerz an und kann als Vorbereitung für eine anschließende direkte Behandlung zum Einsatz kommen.

Ihr Osteopath in Berlin behandelt Sie mit den Händen direkt oder indirekt.

Mit osteopathischen Behandlungen die Selbstheilung fördern

Ausführliche Anamnese und manuelle Diagnostik

Wir haben uns das Ziel gesetzt, Einschränkungen und Beschwerden ausfindig zu machen und gezielt zu therapieren. Eine Behandlung in unserer Praxis für Physiotherapie in Berlin kann sowohl präventiv als auch therapeutisch oder rehabilitierend erfolgen.

Kommen Sie beispielsweise mit Kopfschmerzen zu uns, können wir im Rahmen einer präventiven Behandlung das Entstehen klinischer Symptome vermeiden. Dafür beherzigen wir unseren holistischen Ansatz und konzentrieren uns nicht ausschließlich auf die Stelle, an der sich der Schmerz bemerkbar macht. Stattdessen betrachten wir auch die generelle Stellung, Haltung und Statik Ihres Kopfes und versuchen zu ermitteln, ob der Ursprung vielleicht auch in der Wirbelsäule, in den inneren Organen oder sogar in noch weiter entfernten Extremitäten liegen könnte. In jedem Fall ermitteln wir, ob und wo eine dauerhafte Anspannung vorliegt, die zur Verengung von Blutgefäßen und damit zur Verminderung der Durchblutung führen kann. Durch manuelle Therapie wird Ihr Osteopath die Spannungen lösen, die vollfunktionsfähige Durchblutung wieder ermöglichen und damit Ihre Kopfschmerzen beseitigen.

Mit ausführlicher Anamnese zum individuellen Behandlungsplan

Ganz gleich, mit welcher Funktionsstörung oder Blockade Sie zu uns kommen: Wir führen mit Ihnen ein ausführliches Gespräch darüber, um den Ursprung zeitnah zu finden und Ihnen dadurch so schnell wie möglich helfen zu können. Zur individuellen Bestimmung der geeigneten Behandlung stellen wir bei dieser Anamnese bestehende Vorerkrankungen fest, sprechen mit Ihnen über Ihre jeweiligen Lebensumstände und befassen uns selbstverständlich mit den von Ihnen festgestellten Symptomen, die Sie zu einem Besuch in unserer Praxis bewegt haben. Entsprechend Ihres Beschwerdebilds richten wir anschließend Ihre weitere Behandlung aus – immer getreu unseres Leitsatzes, nicht nur das Symptom, sondern die Ursache der Beschwerden zu behandeln.

Bei einer Behandlung in Berlin-Mitte nutzt der Osteopath vor allem die Hände für Diagnostik und Behandlung.

Manuelle Diagnostik

Im Rahmen der eigentlichen Behandlung an sich spüren unsere behandelnden Osteopathen in Berlin Bewegungseinschränkungen, Haltungsfehler und Blockaden mit den Händen auf. Bei der Untersuchung und anschließenden Diagnostik fließen „oberflächliche“ Faktoren wie die Temperatur, Beweglichkeit und Spannung der Haut ein. Als wichtiger Bestandteil unserer osteopathischen Therapie findet aber auch das tiefer liegende Gewebe Berücksichtigung: Bänder, Muskeln, Faszien, Knochen und Organe werden bei der Untersuchung einbezogen. Auf diese Weise können wir den Ursprung Ihrer Blockade ermitteln, und zwar auch, wenn dieser sich vom Wirkungsort der von Ihnen präsentierten Symptome unterscheidet.

Zu den vielseitigen Verfahren der ganzheitlichen Therapie, die wir auch in unserer Praxis in Berlin-Mitte anbieten, zählen die Cranio-Sacrale Therapie, die Faszien-Therapie und die Visceralen Techniken. Darüber hinaus profitieren Sie von den umfassenden Qualifikationen all unserer Physiotherapeuten. In jedem Behandlungsbereich werden Sie immer optimal betreut.

Berliner Praxis für Osteopathie und Physiotherapie

Wir unterstützen sie in vielen Bereichen

Die Anwendungsbereiche der Osteopathie sind sehr vielfältig, weshalb wir in unserer Praxis in Berlin-Mitte unseren Patienten bei vielen verschiedenen Beschwerden helfen können. Sollte eine funktionelle Störung jeglicher Art die Ursache Ihrer Beschwerden sein, empfehlen wir daher eine Behandlung in unserer Praxis. Darunter fallen beispielsweise Rücken- und Nackenprobleme wie Blockaden, Hexenschüsse, Muskelversteifungen, Bewegungseinschränkungen und Kopfschmerzen (zum Beispiel Migräne, Schwindel und Spannungskopfschmerz). Auch zur Behandlung von Sportverletzungen ist eine osteopathische Behandlung sinnvoll. Hier liegt der Fokus auf Verstauchungen, Sehnenentzündungen und Krämpfen. Bei der Behandlung von Symptomen wie Darmbeschwerden, Verstopfungen oder Sodbrennen kann ein Besuch bei uns ebenfalls lohnend sein. Sogar bei Kindern oder Schwangeren kann die Methodik der osteopathischen Medizin helfen.

Als sinnvolle Ergänzung zur Schulmedizin begleitet die Osteopathie in gewissen Bereichen die Diagnose und Behandlung klinisch festgestellter Befunde. Ein entscheidender Aspekt alternativmedizinischer Therapieverfahren ist der vollständige Verzicht auf chemische Medikation. Unsere Fachkräfte gebrauchen bei der Behandlung ihrer Patienten ausschließlich ihre Hände.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Osteopathie oder einer anderen physiotherapeutischen Behandlung haben, rufen Sie uns einfach an. Das erfahrene Praxisteam von Physiotherapie Marsch Berlin-Mitte hilft Ihnen gern weiter.

Jetzt einen Physiotherapie Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin an unseren Standorten Naturkundemuseum oder Stadtmitte.

Sie können uns Ihre Terminanfrage auch gerne über unser Kontaktformular senden.

Naturkundemuseum Stadtmitte E-Mail
Physiotherapie Marsch Berlin Mitte hat 4,82 von 5 Sternen | 336 Bewertungen auf ProvenExpert.com