Sympathikus Therapie bei Long Covid

Long Covid kann infolge einer SARS-CoV-2-Infektion auftreten und Symptome verursachen, die eine Vielzahl von Organen und Systemen betreffen können, darunter das Herz-Kreislauf-System, das Nervensystem oder die Lunge.

Die Behandlung von Long Covid kann komplex sein und erfordert oft eine multidisziplinäre Herangehensweise. Es bestehen verschiedene Therapieansätze, die abhängig von den bestehenden Symptomen helfen können. Physiotherapeutische Übungen, wie etwa die Sympathikus Therapie, haben sich als hilfreich erwiesen, da hierbei manuelle Methoden sowie gegebenenfalls Atemübungen und Entspannungstechniken zum Einsatz kommen, um das Nervensystem zu unterstützen.

Jetzt einen Physiotherapie Termin vereinbaren

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin an unseren Standorten Naturkundemuseum oder Stadtmitte.

Sie können uns Ihre Terminanfrage auch gerne über unser Kontaktformular senden.

Naturkundemuseum Stadtmitte E-Mail
Symptome lindern Long Covid Sympathikus Therapie Physiotherapie Praxis Berlin Mitte Christian Marsch

Was ist der Sympathikus?

Der Sympathikus gehört zum vegetativen (autonomen) Nervensystem und hat die Aufgabe, die Leistungsbereitschaft des Körpers zu aktivieren. Er spielt eine entscheidende Rolle bei der Regulation von Herzfrequenz, Blutdruck und anderen lebenswichtigen Funktionen.

Die Nervenzellen des Sympathikus befinden sich im Rückenmark. Die von dort austretenden Nervenfasern bilden Nervenknoten, sogenannte Ganglien. Diese Ganglien formen zusammen eine Nervenknotenkette, die von der Schädelbasis bis zum Steißbein links und rechts der Wirbelsäule verläuft: den sympathischen Grenzstrang (Truncus Sympathikus).

Ein dauerhaft irritierter Grenzstrang kann verschiedene Störungen und Beschwerden hervorrufen, die in der Regel lokal begrenzt auftreten und sich im Ruhezustand verschlimmern können. Treten infolge von Long Covid chronische Erkrankungen und Beschwerden auf, könnte die Ursache dafür ein gereizter Sympathikus-Nerv sein. Im Rahmen einer Sympathikus Therapie, einem jungen Behandlungskonzept, können Schmerzen und Störungen mittels Stimulation von Reflexpunkten behandelt werden.

Long Covid Symptome lindern mit Sympathikus Therapie Physiotherapie Praxis Berlin Mitte Christian Marsch

Wie funktioniert die Sympathikus Therapie?

Die Sympathikus-Therapie basiert auf eine Mikropressur, die wie eine sanfte Massage wirkt. Diese wird mit den Händen, einem Suchstift sowie einem Kugelpflaster durchgeführt. Das Ziel ist es, das Muskel- und Bindegewebe weich zu machen. Mit einer manuellen Therapie sollen Blockaden im Gelenk gelöst werden. Mit einem Kugelpflaster wird eine dauerhafte Entspannung der Muskulatur angestrebt. Dazu können Atemübungen und Entspannungstechniken zum Einsatz kommen, mit denen den Symptomen von Long Covid entgegengewirkt werden kann.

Bei welchen Long Covid Symptomen eignet sich eine Sympathikus Therapie besonders?

Die Symptome von Long Covid können sehr stark variieren und je nach individueller Erkrankung kann sich eine jeweils andere Behandlung eignen. Viele Erkrankte leiden an Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsstörungen oder Kurzatmigkeit. Auch berichten einige Betroffen über Schwindel und Gleichgewichtsstörungen, sowie Reizhusten, Reizdarm oder Schmerzen, die den Rücken-, Schulter- und Nackenbereich betreffen können. Die Liste von gemeldeten Symptomen ist lang, doch gibt es genauso viele Behandlungsmöglichkeiten, die sich als hilfreich erweisen können.

Die Sympathikus Therapie verzeichnet hohe Erfolgsquoten bei der Beseitigung von chronischen Schmerzen, wie zum Beispiel Kopfschmerzen. Sollte ein gereizter Sympathikus zudem die Herzleistung und den Blutdruck erhöhen, zielt die Sympathikus Therapie darauf ab, die Irritation zu lösen, um den Blutdruck wieder zu regulieren.

Sind innere Organe in ihrer Funktion eingeschränkt, beispielsweise durch eine Blockade von Abschnitten der Brustwirbelsäule sowie Fehlsteuerungen im Rahmen des Nervensystems, so fördert dies die Ausschüttung von Magensäure und Entzündungen. Reizdarm oder Magenschleimhautentzündungen können im Rahmen einer Sympathikustherapie behandelt werden.

Die Lösung eines durch eine Wirbelblockierung gereizten Sympathikus-Nervs kann ebenfalls die Heilung von Reizhusten oder Schmerzen, die den Rücken-, Schulter- und Nackenbereich betreffen, bedeuten.

Insgesamt zielt die Sympathikus Therapie darauf ab, Entzündungen, Schmerzen und Verspannungen in den betroffenen Arealen zu lösen, um die Symptome zu reduzieren. Dank manueller Techniken kann der Körper ins Gleichgewicht gebracht werden und Blockaden können effektiv gelöst werden.

Long Covid Symptome lindern Sympathikus Therapie Physiotherapie Praxis Berlin Mitte Christian Marsch
Physiotherapie Marsch Berlin Mitte hat 4,82 von 5 Sternen | 336 Bewertungen auf ProvenExpert.com