Physiotherapie Berlin Mitte - Physiotherapie Marsch Berlin-Mitte GmbH
Wir behandeln nicht das Symptom
Wir behandeln die Ursache
Parkinson Restless Leg Syndrom Physiotherapie Berlin Mitte Christian Marsch

Bewegung als Behandlungsansatz bei Restless Leg Syndrom (RLS)?

Sie freuen sich am Abend darauf, in Ruhe ein Buch zu lesen, einen Film zu schauen oder sich einfach schlafen zu legen, doch Ihre Beine fangen automatisch an, sich zu bewegen? Vermutlich leiden Sie an dem sogenannten Restless legs Syndrom, das vor allem in den Abendstunden eintritt und ein Ausruhen oder gar Einschlafen unmöglich macht. 

Was ist das Restless Leg Syndrom? 

Das Restless Legs Syndrom (RLS) setzt vor allem dann ein, wenn Sie sich in einer ruhigen oder entspannten Lage befinden – das heißt vor allem am Abend oder in der Nacht. Dabei fangen die Beine oder andere Körperteile an, sich selbstständig zu bewegen oder zu zucken und Sie haben das Gefühl, nichts dagegen tun zu können.

Die unangenehmen Bewegungen werden außerdem von Schmerzen begleitet, wobei oft auch ein Ziehen, Kribbeln oder Stechen spürbar ist. Die Ursache von RLS von unterschiedlicher Natur sein, doch nicht selten ist die Erkrankung – so paradox es klingt – auf die Inaktivität unseres Körpers zurückzuführen. 

Mangelnde Bewegung als mögliche Ursache von RLS?

Wie bereits erwähnt, kann RLS verschiedene Ursachen haben. Diese Form der Erkrankung kann auch genetisch bedingt sein und einen Einsatz von Medikamenten erfordern. Doch bei einigen Betroffenen kann RLS – sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind – auch mit Physiotherapie behandelt werden. 

Restless Leg Syndrom Morbus Parkinson Physiotherapie Berlin Mitte Christian Marsch
Restless Leg Syndrom Physiotherapie Berlin Mitte Christian Marsch

In der heutigen Zeit steht Bewegungsmangel an der Tagesordnung. In einem Zeitalter, in dem der Mensch oft am Computer oder Handy sitzt und sich am Ende des Tages auf das Sofa begibt, um abzuschalten, kommen die insgesamt 656 Muskeln wenig zum Einsatz. Durch die stetige Unterforderung der Faszien sendet das Gehirn Signale zum restlichen Körper, der dann dazu gezwungen wird, sich zu bewegen. Letztendlich kann RLS auch als Alarmsignal gedeutet werden, der dazu aufrufen soll, den Körper gezielter zu belasten. Schließlich sind die Muskeln dazu gemacht, ständig angespannt und gedehnt zu werden – bei jeder Bewegung, die wir vollziehen. Dieses Wechselspiel darf nicht überstrapaziert werden, aber auch nicht zu gering ausfallen, um einen Verschleiß unserer Gelenke zu verhindern. Doch was tun, um RLS vorzubeugen oder zu behandeln? 


Wie kann das Restless Leg Syndrom behandelt werden?

Eine gängige Behandlung von RLS ist die Verschreibung von Medikamenten, die mit starken Nebenwirkungen verbunden sein können. Manchmal werden durch Neurologen auch Mittel gegen Parkinson verabreicht, um den unruhigen Körper stillzulegen. Doch ehe solche Maßnahmen erforderlich sind, können Beschwerden, die bei RLS auftreten, auch anders behandelt werden, nämlich mit Körperarbeit. Wird davon ausgegangen, dass die Ursache von RLS in einer Überspannung der Muskeln bzw. Faszien in Verbindung mit Bewegungsmangel liegt, so kann mit einer individuell zugeschnittenen Physiotherapie geholfen werden.

Restless Leg Syndrom Parkinson Physiotherapie Berlin Mitte Christian Marsch
Restless Leg Syndrom Physiotherapie Berlin Mitte Christian Marsch

Spezielle Übungen können den Spannungs- und Dehnungsmangel der Muskulatur ausgleichen, damit der gesamte Körper zu einer Ausgeglichenheit gelangt, die sich von Zuck- oder Bewegungsattacken entfernt. Neben gezielten Dehn- und Spannungsübungen können außerdem Massagen, die zur Stimulation angespannter oder unterspannter Muskeln dienen, zu einem positiven Gesamteffekt führen. Im Allgemeinen muss der Körper auch im Alltag mehr Aufmerksamkeit erfahren. So können Spaziergänge, leichte Dehnübungen mit den Beinen und ein konzentriertes Durchatmen oft den Gesamtzustand des Bewegungsapparats verbessern und das Gehirn muss keinen Alarm in Form von RLS mehr schlagen. Neben dem Ausgleich von Bewegungsmangel, wird empfohlen, den gesamten Lifestyle anzupassen. Die Vermeidung von Alkohol, Nekotin oder gar Koffein sowie eine gesunde Ernährung können schon deutliche Verbesserungen bewirken. Statt warmem Wasser beim Duschen, helfen Warm-Kalt-Duschen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen und dem Körper Aktivität zu signalisieren. Auch Büstenmassagen helfen dabei, RLS zu behandeln. Letztendlich zielen alle Maßnahmen darauf ab, die Alarmsignale des Gehirns zu unterdrücken und somit RLS zu vermeiden.

Lassen Sie sich bei einem Physiotherapeuten untersuchen, wenn Sie das Gefühl haben, dass auch Ihr Körper und Ihr Lifestyle die Ursache für RLS sein könnte. Bewegung, Massagen, sowie Ernährung und Stressreduktion können eine große Erleichterung schaffen, wenn es darum geht, endlich mal wieder in Ruhe einschlafen zu können.