Bluthochdruck senken: Das können Sie tun!

Ein zu hoher Blutdruck (Hypertonie) birgt gefährliche Risiken und sollte gezielt behandelt werden. Während Schlaganfälle oder Herzinfarkte, genauso wie Herzrhythmusstörungen die Ursache von hohem Blutdruck sein können, lassen sich auch Beeinträchtigungen anderer Organe, wie zum Beispiel der Nieren oder Augen auf Bluthochdruck zurückführen. Liegt der Blutdruck bei über 130-139/85-89 mmHg, sollten bereits Maßnahmen zur Senkung eingeleitet werden. Dabei kann schon ein gesünderer Lebensstil die Regulierung des Blutdrucks positiv beeinflussen.

5 Tipps, um den Blutdruck zu senken

Übergewicht vermeiden

Dass Übergewicht die Gesundheit gefährdet, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Darüber hinaus kann ein zu hohes Körpergewicht einen erhöhten Blutdruck verursachen, der unter anderem zur Einengung der Blutgefäße führen kann. So produziert überflüssiges Fett Entzündungsstoffe, die nicht zur Erhöhung des Blutzuckerhaushalts führen können, sondern auch zu einem Bluthochdruck. Um diesen Risikofaktoren zu entgehen, gilt es stets auf das Körpergewicht zu achten und den BMI Wert nicht auszureizen. Diesen können Sie unter anderem hier errechnen und herausfinden, ob Sie an Ihrem Körpergewicht arbeiten sollten.

Auf gesunde Ernährung achten

Passend zum Thema Übergewicht rückt die Bedeutung der ausgewogenen Ernährung in den Fokus. Der Verzicht auf Fast Food sowie Süßigkeiten ist die Regel Nummer 1, wenn es um gesunde Ernährung geht.

bluthochdruck effektiv senken 5 tipps physiotherapie praxis berlin mitte christian marsch
Bluthochdruck mit gesunder Ernährung senken

Statt Abends Chips oder Schokolade zu konsumieren, eignen sich gesündere Snacks wie z. B. eine Handvoll Nüsse (ca. 25 Gramm täglich) oder geschnippeltes Gemüse zum Verzehr. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, bei allen drei Mahlzeiten darauf zu achten, nicht zu fettigen, beispielsweise frittierten Lebensmitteln zu greifen. Tierische Produkte, wie etwa Schweinefleisch fördern zudem die Blutdrucksteigung und sollten wenig konsumiert werden. Stattdessen dienen pflanzliche Lebensmittel mit wenig Zucker und Transfettsäuren zur Regulierung des Blutdrucks und führen zu mehr Energie und Kraft im Körper.

Nicht zu unterschätzen ist auch der übermäßige Konsum von Salz, der den Blutdruck stark erhöhen kann. Achten Sie also darauf, Ihre Mahlzeiten nicht übermäßig zu salzen und die Menge von einem Teelöffel täglich nicht zu überschreiten. Mit eher naturbelassenen, unverarbeiteten Nahrungsmitteln, lässt es sich gesund und ausgewogen leben und der Körper bedankt sich mit einem regulierten Blutdruck.

Verzicht auf Alkohol, Rauchen und koffeinhaltige Getränke

Rauchen ist und bleibt nach wie vor ungesund. Sollten Sie regelmäßig Zigaretten rauchen, sollten Sie – falls Sie bereits an erhöhtem Blutdruck leiden – den Konsum schnellstmöglich reduzieren, wenn nicht bestenfalls sogar vermeiden. Schon nach 5 Tagen des Rauchverzichts lässt sich eine Senkung es Blutdrucks feststellen.

tipps bluthochdruck effektiv senken physiotherapie praxis berlin mitte christian marsch
Der Verzicht auf Koffein und Nokitin senkt den Blutdruck

Auch Alkohol kann zur Erhöhung des Blutdrucks führen. Statt also täglich zu einem Glas Wein oder einer Flasche Bier zu greifen, sollte deutlich mehr Wasser konsumiert werden. Ebenfalls kann der übermäßige Konsum von Kaffee zu Herz-Kreislauf-Problemen führen. Ein Kaffee am Morgen wird als gesund eingestuft, doch der weitere Konsum über den ganzen Tag verteilt, kann zur Erhöhung des Blutdrucks führen und gilt vermieden zu werden. Stattdessen eignen sich Kräuter- oder Früchtetees zum regelmäßigen Trinken zwischendurch.

Regelmäßige Bewegung

Sport ist für einen gesunden Lebensstil unabdingbar. Der Körper braucht regelmäßige Bewegungseinheiten, um gesund zu bleiben. Es empfiehlt sich, mindestens dreimal die Woche Sport zu machen, wobei Bewegung im Allgemeinen in den Alltag integriert werden sollte. Es kann schon helfen, Treppen zu laufen, Spaziergänge durch den Park zu tätigen oder öfter mal zu putzen. Doch das alleine reicht sicherlich nicht aus.

5 tipps bluthochdruck senken physiotherapie praxis berlin mitte christian marsch
Regelmäßige Bewegung und Sport ist gut für ihren Blutdruck

Ausdauertraining, wie z. B. Joggen, Walken, Schwimmen oder Radfahren senken den Blutdruck und halten den Körper langfristig energetisch und fit. Selbstverständlich kann stattdessen der eine oder andere Kurs im Fitness- oder Tanzstudio besucht werden. Hauptsache ist: Der Körper bleibt in Bewegung und der Kreislauf wird regelmäßig in Schwung gebracht.

Vermeidung von Stress und Hektik, um Blutdruck zu senken

Sicherlich werden Sie das kennen: Sie sind privat oder beruflich gestresst und das Herz pocht schneller und lauter als gewöhnlich. Das kann schon das Zeichen für einen erhöhten Blutdruck sein! Auch wenn es schwerfällt, sich zu entspannen, sollten Sie gezielt darauf achten, den Körper in einen ruhigeren Zustand zu bringen. Achten Sie darauf, genügend Pausen zu machen, ausreichend zu schlafen, sich die Zeit zu nehmen, mal Freunde zu treffen oder ein Buch zu lesen.

fuenf tipps bluthochdruck senken physiotherapie praxis berlin mitte christian marsch
Vermeiden Sie Stress und Überlastung um Bluthochdruck zu vermeiden

Stress und Überlastung können Bluthochdruck und somit auch Schädigungen der Gefäße und chronische Entzündungen verursachen. Finden Sie für sich heraus, was Sie am meisten entspannt und nehmen Sie sich die Zeit, um durchzuatmen und den Körper in den Ruhezustand zu bringen. Sie werden merken, dass sich auch der Blutdruck reguliert und das „Herzrasen“ verringert wird.

Achten Sie auf die Signale Ihres Körpers und nehmen Sie sich die Zeit, Ihr Leben gesund zu gestalten. Sie werden merken, dass sich sowohl Ihre physische als auch Ihre psychische Verfassung verbessern wird. Bluthochdruck sowie andere Symptome können oft reduziert oder gar eliminiert werden, wenn Sie Ihren Lebensstil in eine gesündere Richtung lenken.