Physiotherapie Berlin Mitte - Physiotherapie Marsch Berlin-Mitte GmbH
Wir behandeln nicht das Symptom
Wir behandeln die Ursache
Medical Flossing Schmerzen lindern, Beweglichkeit verbessern Physiotherapie Berlin Mitte

Medical Flossing

Was ist Medical Flossing?

Medical Flossing ist eine manuelle Trainingsmethode, die bei Bewegungseinschränkungen und Schmerzen des Bewegungsapparates zum Einsatz kommt. Bedingt durch Bewegungsmangel, Verletzungen oder Alterserscheinungen kann es zu Verklebungen oder Vernarbungen der Faszien kommen. Mithilfe eines Latexbands, das um das zu behandelnde Körperareal gewickelt wird, sollen Verklemmungen gelöst werden und der Flüssigkeitsfluss in den Faszien angeregt werden.

Durch die manuelle Behandlung schmerzender, blockierter oder verspannter Körperteile sollen Schmerzen und Schwellungen deutlich gelindert werden. Zwar ist das Medical Flossing vor allem im Bereich des Sports bekannt, erweist sich aber auch in der Rehabilitation sowie Neurologie als heilungsfördernd.

Wie funktioniert Medical Flossing? 

Beim Medical Flossing kommt ein ca. 1-2 mm dickes Latexband zum Einsatz, das sich gut dehnen lässt. Das Band wird um die zu behandelnde Körperregion gewickelt, wobei sowohl die abgebundene Flächengröße als auch die Stärke des Zugs bzw. Drucks je nach Behandlungsziel variieren können. 

Medical Flossing Beweglichkeit verbessern, Schmerzen lindern Physiotherapie Berlin Mitte
Medical Flossing – Physiotherapie Berlin Mitte

Das Gummiband wird zunächst auf das betroffene Areal gelegt. Dann wird es von distal nach proximal gewickelt. Durch das feste Wickeln um die Gelenke, Muskeln oder Faszien wird der Fluss von Blut und Lymphflüssigkeit an den jeweiligen Stellen unterbrochen. In der geschnürten Position werden Bewegungsimpulse gesendet, die aus der Ausführung bestimmter Bewegungseinheiten entstehen. Das Ziel ist es, Druck auf die Schichten des abgeschnürten Bereiches auszuüben. Die sogenannten therapeutischen Interventionen in Form freier, aktiver oder passiver Bewegungen werden durch den Therapeuten angeleitet. Nach etwa 1-3 Minuten wird das Gummiband dann gelöst. Die durch das Band angestaute Flüssigkeit löst sich und das Gewebe wird durchgespült. Dabei kommt es – ähnlich der Lymphdrainage – zu einem erhöhten Lymphfluss und einer angeregten Durchblutung, die den Heilungsprozess der betroffenen Areal begünstigen.

Wie wirkt Medical Flossing?

Durch das Einwickeln bestimmter Körperareale oder Gelenke, wird der intraartikuläre Druck, also der Druck im Inneren des Gelenkes, gesteigert. Während im nicht abgeschnürten Zustand das Blut fortwährend innerhalb der Kapsel fließt und sich bewegt, wird der Fluss durch das Abwickeln gemindert. Wird das Band nach einigen wenigen Minuten gelöst, strömt das Blut sofort in das unterversorgte Gelenk zurück. Das geschädigte Gewebe oder Gelenk wird mit Nährstoffen, Hormonen, Sauerstoff etc. versorgt. Auf diesem Weg wird der Stoffwechsel angeregt und der Heilungsprozess wird aktiviert bzw. beschleunigt. Durch den hohen Druck auf das Gewebe werden im Endeffekt Abfallstoffe abgestoßen und es kommt zu einer Reinigung der Gefäße. In Folge dessen lösen sich auch blockierende Verklebungen oder Vernarbungen, wodurch es zu einer verbesserten Beweglichkeit der Gelenke und Muskeln kommt.

Ein positiver Nebeneffekt des Flossings ist außerdem die Stimulation der Sinneszellen unter der Haut. Diese Zellen werden Mechanorezeptoren genannt und sind für die Weiterleitung von Schmerzen verantwortlich. Durch den entstandenen Druck auf der Haut sowie der ausgeführten Bewegungen währenddessen wird die Weiterleitung von Schmerzen im Rückenmark verhindert, sodass schmerzhafte Beschwerden schon nach der ersten Behandlung geringer ausfallen können.

Das Medical Flossing ist eine effektive Behandlungsmethode, die ohne medikamentösem Einsatz erfolgreich gegen Blockaden und Schmerzen helfen kann und zudem schnelle und sofort spürbare Effekte erbringt.